Mittwoch, 3. Mai 2017

Mit People Analytics endlich auf dem Weg zum Business Partner - Daniel Mühlbauer im Interview

Er kommt: Der diesjährige HR Innovation Day. Und es ist eine gute Tradition, die Workshop-Partner im Interview vorzustellen. Für ein Gespräch steht mir heute Daniel Mühlbauer, Managing Director, function(HR) München, für ein Gespräch zur Verfügung. Daniel Mühlbauer wird einen Workshop zum Thema „People Analytics Takeoff – Start simple & finish strong“ anbieten. Damit haben wir einen ersten Workshop zum Trend-Thema „People Analytics“ im Angebot und Daniel Mühlbauer hat mir versichert, dieses Thema auch praxisorientiert zu behandeln. Ich freue mich deshalb sehr, dass ich ihn für den diesjährigen HR Innovation Day als Partner gewinnen konnte.

Daniel Mühlbauer
Wald: Lieber Herr Mühlbauer, könnten Sie sich und function(HR) kurz vorstellen?
Mühlbauer: function(HR) wurde im Mai 2016 von Julian Huff, Julian Süß und mir gegründet. Zuvor waren wir als wissenschaftliche Mitarbeiter und Doktoranden des Instituts für Personalwirtschaft der LMU München tätig. Mit function(HR) ermöglichen wir unseren Kunden einen schnellen und uneingeschränkten Zugang zu People Analytics. Durch die voranschreitende HR-Digitalisierung steigt die Zahl der von Unternehmen genutzten Softwareprodukte: digitale Personalakten und Apps/Software für einzelne HR-Prozesse oder Personaladministration. Jede der Insellösungen produziert Daten, die große Potenziale für das Personalmanagement bieten, jedoch nur selten für People Analytics genutzt werden. Unser Kernprodukt, das HR Keyboard, stellt diese Daten in integrierter und aufbereiteter Form bereit.

Dazu ermöglicht es unseren Kunden,  selbständig und passend zur Fragestellung leistungsfähige Analysen zu fahren. Hierzu bieten wir ein breites Spektrum an Analytics-Lösungen entlang der Personal-Wertschöpfungskette, die durch den Kunden flexibel kombiniert werden können.

Wald: Was können die Teilnehmer/-innen Ihres Workshops erwarten?
Mühlbauer: Das Grundthema ist die provokante These: People Analytics ist einfacher als viele denken! Anhand des „I-CAN-Enable“-Modells von function(HR) zeige ich, wie man geeignete Ansätze für ein People Analytics Projekt identifiziert und welche wichtigen Schritte dessen Erfolg entscheidend prägen. Ziel ist die gemeinsame Erarbeitung spannender Analytics Fragestellungen im eigenen Unternehmenskontext sowie konkreter Handlungsleitlinien, die die erfolgreiche Umsetzung der erarbeiteten Fragestellungen ermöglichen.

Wald: Auf welche praktischen Erfahrungen können Sie beim Workshop zurückgreifen? Wo sehen Sie wichtige theoretische bzw. inhaltliche Bezugspunkte?
Mühlbauer: Der Austausch mit Kunden und Vordenkern zum Thema People Analytics zeigt, dass sich HR als strategischer Business Partner der Geschäftsführung etablieren will. Dem widerspricht die Erfahrung aus zahlreichen Praxisprojekten und Transferveranstaltungen, dass wir zu selten in eine klare Umsetzungsorientierung kommen. Mit People Analytics hat die HR-Funktion eine einmalige Chance, nicht nur über den eigenen strategischen Beitrag zu sprechen, sondern aktiv an den Vorstandstisch zu drängen.

Wald: Warum bieten Sie einen Workshop zum HR Innovation Day an?
Mühlbauer: BWL im Allgemeinen und speziell Personalmanagement sind sehr anwendungsorientierte Studiengänge. Der permanente Austausch zwischen Wissenschaftlern, Studierenden und Vertreter/innen aus der Personalpraxis ist ein wichtiges Element zukunftsfähigen Personalmanagements. Ich bin gespannt, welche Perspektiven und Standpunkte sich für das noch junge Thema People Analytics und dessen zukünftige Rolle im Personalmanagement ergeben.

Wald: Bereits heute herzlichen Dank für Ihre Unterstützung des HR Innovation Days. Ich freue mich sehr auf unsere Zusammenarbeit beim HR Innovation Day am 20. Mai 2017.

1 Kommentar:

  1. Executive Education Programmes IIM
    Second Wind ( Tsw) a niche Executive education from renowned, premier Indian and global institutions offers the best executive education programs for working Professionals

    AntwortenLöschen